• 26. AUGUST 2014
    • 0

    Wann machen Lotto-Millionen happy?

    Glücksforscher Dr. Stephan Lermer zum schweizer Rekord-Jackpot im Blick.ch-Interview. Er ist der Experte, wenn es um unser Glück geht. Der renommierte Münchner Psychologe Stephan Lermer (65) erforscht seit Jahren, was Menschen zufriedener macht. Und er kommt zum Schluss: «Jeder hat mal Glück!» Damit das auch beim Lottospielen so bleibt, gibt der Glücksforscher seine Geheimnisse preis.…

    Read more
    • 29. JANUARY 2010
    • 0

    Um was streiten sich Paare am häufigsten?

    Natürlich: Um das liebe Geld. Das belegt eine Studie des Organisationspsychologen Prof. Dr. Erich Kirchler der Universität Wien. 40 Paare überzeugte er davon, 1 Jahr lang über ihr Privatleben Tagebuch zu führen, anonym und im Dienste der Wissenschaft. Nachdem er die umfangreichen Daten der Paare erhalten hatte, kategorisierte und zählte er die Themen, die regelmäßig…

    Read more
    • 26. JANUARY 2010
    • 0

    The less I have, the more I am a happy man…

    Warum sich Reiche mehr Sorgen machenGeld macht kurzfristig glücklich, langfristig aber kann es auch zur Bürde werden. Und das aus zwei Gründen: Erstens zeigen wissenschaftliche Studien, dass sich relativ reiche Menschen in Deutschland mehr Sorgen machen, alles zu verlieren. Dieser 'Schickedanz-Effekt', benannt nach der Erbin des Quelle-Konzerns, ist umso größer, je weiter man es finanziell…

    Read more
    • 14. DECEMBER 2010
    • 0

    Reichtum oder Vermögen?

    Eine Studie der Princeton University (USA) zeigt, dass das Glück des Menschen zwar mit dem Einkommen steigt - aber nur bis zu einer gewissen Grenze. Ab einer gewissen Geldmenge macht also mehr auf dem Konto nicht automatisch glücklicher im Kopf. Wie kann man sein (überschüssiges) Geld dennoch sinnvoll nutzen? Was ist der Unterschied zwischen Reichtum…

    Read more
    • 26. AUGUST 2009
    • 0

    Psychologische Begriffe: “Wohlstandsparadox”

    "The best things in life are free" lautet ein bekanntes Sprichwort. Was kümmert uns also das Kapital, das wir täglich anhäufen, umschichten, gewinnen, verlieren, vermehren, anlegen und ausgeben? Natürlich brauchen wir "genug zum Leben". Und dieses "genug" wird eben objektiv in Euro, Dollar oder Rubel gemessen. Wie steht es aber mit dem subjektiven "Genug", der…

    Read more